Süheyla Asci

Süheyla Asci, o.T., Mischtechnik auf Leinwand, 180 x 180 cm, 2018

Kulturhaus Schöneberg
EG, Atelier 6
Kyffhäuserstraße 23
10781 Berlin

Genre/Kunstrichtung: Malerei

Für mich sind die wesentlichsten Elemente meiner Kunst die Farbe, die Spontanität, das ungezielte Loslegen, ohne ein bestimmtes Endziel geplant zu haben. Ich habe in meiner Kunst keine Themen. Die Themenkategorien sind nicht mein Ding. Obwohl ich Überlegungen darüber habe, distanziere ich mich von diesen Gedanken wieder. Die Augenblicke sind wichtig. So zum Beispiel eine Blitzidee, die während des Arbeitsprozesses funkt, schnell beziehungsweise rasch auf die Leinwand zu retten, sind die Momente, die mich bewegen. Ich liebe die Suche während der Arbeitsprozesse. Im Türkischen sagt man halt „Dogaclama“ dazu.

Die hauptsächlich in der Dichtung, Rhetorik und Musik verwendeten türkischen Begriffe „bilbedahe, saniha, irticalen“, im Volksmund „dogaclama“ bedeutet auf deutsch „aus dem Stegreif, improvisiert, Extempore, künstlerische Inspiration, Einfall, ungefiltert aus dem Gedächtnis“. Diese sowohl im höfischen als auch in der Volkskunst seit dem Mittelalter sehr geschätzte künstlerische Ausdrucksform lebt in der heutigen Türkei besonders im Bereich der Volksmusik noch nach. Da auf der mündlichen Überlieferung eine große Wertschätzung liegt und die bildliche Darstellung im Sinne westlicher Tafelbilder in der islamischen Tradition unterdrückt wurde, äußerten sich Künstler in bilderreichen Fantasien, Wünschen, Klagen, über den Tod und die Liebe u.s.w. mit Vorliebe in Form mündlicher Ausdruckweise und nicht in darstellenden gemalten Bildern.

Kontakt:
t: +49(0)170.54 78 031
s.asci (at) web.de
www.sueheylaasci.de
Bild: o.T., Mischtechnik auf Leinwand, 180 x 180 cm, 2018