Irene Hoppenberg

Irene Hoppenberg, coco_co, Pappmaché, Kokosfasern, Farbe, 16cm h x 32cm Ø, 2017 Kulturhaus Schöneberg
3. OG, links
Kyffhäuserstraße 23
10781 Berlin

Genre/Kunstrichtung: Skulptur, Objekte, Zeichnungen

 

Meine Arbeiten entstehen im Kontext von Natur und Ökologie. Ich arbeite vorzugsweise mit Naturmaterialien oder recyceltem Material und vor allem mit Pappmaché. Diese Skulpturen, Objekte, Installationen und Zeichnungen, sind oft stark vergrößerte Gegenstände und beinhalten Elemente der Konzeptkunst, der Pop Art und der Land Art. Ich experimentiere mit Materialien und arbeite vorzugsweise in Serien um ein Thema zu vertiefen. Meine Ideen entwickle ich oft ortsbezogen und weltweit in den unterschiedlichsten Zusammenhängen, was mich immer wieder sehr inspiriert. Thematische Schwerpunkte bilden meine Zitronenskulpturen-und Installationen, eine Serie mit Tennisbällen und die „Networkers“, große Spinnenskulpturen, die ich in Spanien, Bulgarien, Berlin und Taiwan installiert habe.  
Im Atelier arbeite ich aktuell an der Serie „coco_co“. Das sind große und kleinere Objekte, Kokosnusshälften, die ich aus Pappmachè, Kokosfasern und Farbe herstelle. Ihre Form erinnert an Trommeln, ihre Vielfarbigkeit im Inneren, an die einzelnen Töne von Musik.          
 
Kontakt:
Tel.: +49 (0)176 491 768 28
irenehoppenberg (at) web.de
www.irenehoppenberg.de
 
Bild: coco_co, Objekt,  Pappmaché, Kokosfasern, Farbe, 16cm h  x 32cm Ø, 2017