Judith Brunner

Judith Brunner, cutout#7 - now you see it, now you don´t, 2017Judith Brunner
Gustav-Müller-Platz 3
10829 Berlin

m: +49(0)160.966 711 51
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.judithbrunner.com

Das Hauptaugenmerk meiner Arbeit liegt auf der Transformation eines Ausgangsbildes in einen neuen Raum. Dabei ist der Stellenwert der Medien Malerei, Digitales, Grafik, Objekte gleichwertig.

Diesjähriges Beispiel ist ein Papierobjekt, gefalzt, geschnitten: beginnend von der ersten Seite wird jede geschnittene und gezeichnete Form auf der Folgeseite ergänzt(1>2>3>4>1). Während dieser Rotation durchläuft die Zeichnung quasi eine Erzählung. Unser Gehirn vermittelt uns dann ein „Gesamtbild“. Die Frage ist jetzt: ist diese Übersetzung subjektiv, da jedes Gehirn auf eigene Marker anspringt? Ist sie objektiv, da ja bei jeder Rotation dasselbe zu sehen ist?
Was sehen wir also gemeinsam, was unterschiedlich? Wissen wir am Ende noch, was wir ursprünglich gesehen haben?


Bild: Judith Brunner, cutout#7 - now you see it, now you don´t, 2017, 
Papierobjekt, gefalzt, geschnitten, Graphit, 
20 x 15 cm(gefalzt) bis 20 x 30 cm (ausgeklappt)