Ibrahim Coskun

Brennende Rot in Blau, Öl auf Leinwand, 100 x 160cm Kulturhaus Schöneberg
1. OG, Atelier 17
Kyfhäuserstraße 23
10781 Berlin

Genre/Kunstrichtung: Malerei
 
Coskun ist ein Kämpfer mit der Farbe. Alle expressiven figurativen Werke werden in einem geistigen wie emotionalen Prozess errungen. Ohne Frage offenbaren alle hier abgebildeten Werke eine Gefühlsdimension, die ihresgleichen sucht. Der Maler bevorzugt Rot, Blau, Gelb und Weiß, bisweilen kommen grüne und ockerne Töne hinzu, die assistierend wirken. Die drei genannten Grundfarben bestimmen eine Bildwelt, die sich abstrakt und ausdrucksstark definieren kann. Auch solche Bilder finden wir bei Ibrahim Coskun, Werke, die keinen unmittelbaren Bezug zu einem Gegenstand oder Motiv haben. Ebenso können diese Farben eine emotionale Zerrissenheit offenlegen. So wie Ibrahim Coskun seine Farben wählt, sie pastos auf der Leinwand agieren lässt, schafft er Welten, die eine westliche Malerei im zeitgenössischen Kunstkontext nicht kennt.
Diese Bilder haben eine biographische Matrix. Sie sind die Essenz einer inneren Welt, die schrittweise nach außen dringt.
Dr. Tayfun Belgin Direktor Osthaus Museum Hagen
 

Kontakt:
t: +49(0)171.533 97 48
ibrahimcoskun (at) gmx.de
www.ibrahimcoskun.de

 
Bild: Brennende Rot in Blau, Öl auf Leinwand, 100 x 160cm