Nora Fuchs

  • Drucken

 Bilið, 2018, Holzkonstruktion, 1,5 m x 1,5 x 0.5m Willmanndamm 6
10827 Berlin

Genre/Kunstrichtung: Installation, Fotografie, Sound, Bildhauerei

 

Bilið  

Ein Zaun in Skagaströnd / Nordisland aus den 50er Jahren erinnert mit seinem Muster an die schneebedeckten Berge. Er bildet eine Einfassung, blau oder rot gestrichen und gut gepflegt, ein niedriger Rahmen für die Grundstücke, die er umrandet, weniger ein echter Schutz.

Als nachgebautes kleines Zaunquadrat wandert er durch die karge und weite Landschaft in Island. Vom kleinen Dorf bis zu spektakulären Plätzen, die als touristische Glanzlichter bekannt sind. Scharen von Reisenden strömen dort hin, um sich selber wie zum Beweis ihrer Existenz vor den Anziehungspunkten abzulichten. Eine Aufwertung der eigenen Person, ein Festhalten des Moments. Der Zaun umschließt ein kleines Territorium und markiert es für eine kurze Zeit als besonderen Ort.

Die Arbeit entstand im Rahmen einer Artist Residency in Nes, 2018.
Im Atelier zu sehen ist eine Rauminstallation und Projektion der entstandenen Bilder.

 
Kontakt:
post (at) norafuchs.de
www.norafuchs.de
 
Bild: Bilið, 2018, Holzkonstruktion, 1,5 m x 1,5 x 0.5m